Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
    nanichan
    fureya
    xian
    - mehr Freunde



http://myblog.de/lenchens-blog

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sturmwarnung

Diese Woche war ich in Wittbräucke zu einer Seminarwoche vom Roten Kreuz. War dieses mal sogar ganz okay, nich so wie das letzte, und sogar das Essen hat (für ne Jugendherberge) ganz gut geschmeckt. Hätten noch weniger Seminare stattgefunden, wäre es natürlich noch besser gewesen ^^

Unser Thema war dieses mal "Tod und Sterben eines Patienten" da viele ein FSJ in Pflegerischen Berufen (also z.b. Altenheim oder Krankenhaus) machen. So wirklich haben wir uns mit dem Thema aber nur an zwei Tagen beschäftigt. Zunächst haben wir viele Gruppenarbeiten gemacht und das dann auch vorgetragen. Eine Gruppe hat zum Thema Sterbehilfe eine Talkshow gemacht. Das war wohl ziemlich lustig :D


Am Mittwoch Vormittag sind wir nach Dortmund gefahren um zu einem ambulanten Hospiz zu gehen. Das war aber mal sowas von langweilig, dass ein paar auch eingeschlafen sind. Dafür war der Mittwoch Nachmittag um so spannender...

...wie haben einen "Erlebnispädagogischen Nachmittag" gemacht. Klingt vielleicht etwas langweilig, war aber super. Unsere ganze Truppe wurde in zwei Gruppen aufgeteilt, da es sonst zu voll geworden wäre. Dann haben wir so "Spiele" gemacht. Einmal standen wir mit 16 Leuten auf einer Plane und sollten die wenden, ohne von der Plane runtergehen zu dürfen. Oder wir standen im Halbkreis auf Stühlen, und mussten uns zu nächst nach der Größe sortieren, auch ohne den Boden zu berühren, und danach das ganze nach Hausnummern, aber dabei durften wir nicht sprechen. Das war aber ziemlich einfach, da fünf Leute die Hausnummer 1 hatten XD

Das Highlight des Tages hat aber draußen stattgefunden...

...Feuerspucken XD

Das war so super. Ich hatte zwar total nervös, aber ich hab es geschafft ^^ Das ist ein bleibendes Erlebnis dieses Seminars ^^

Abends haben wir ganz oft SingStar gespielt ^^ Nur an einem Abend ohne mich, da ich mich lieber zum Zug gegangen bin und nach Dortmund gefahren bin um meinen Schatz zu besuchen ^^
Am nächsten Morgen hab ich nur verschlafen ^^" Aber hab es doch noch rechtzeitig zum Bus geschafft, damit ich auch pünktlich wieder in Wittbräucke ankam ^^

Das war Donnerstag früh und ich spazierte zurück durch den Regen. War zwar windig, aber ich hätte nie im Leben daran gedacht, dass an dem Tag es noch zu einer Sturmwarnung kommt x_x
Als wir das alle Nachmittags mitbekommen haben, war es schon komisch. Abends durften wir das Haus nicht mehr verlassen, da Dachpfannen durch die Gegend flogen. Ich hab Abends auch noch zu Hause angerufen, da ich mir schon Sorgen gemacht habe.
Gestern Abend hatten wir einen Apfelbaum im Garten... der aber nich uns, sondern unserer Nachbarin gehörte x_x War schon komisch sowas zu erfahren. Der Baum wurde gestern noch beseitigt, aber unser Pavillion (auf dem der Baum gelandet ist) ist nun hinüber x_x


Spät am Abend, nachdem wir zig mal Nachrichten geschaut haben, hat dann unser Abschiedsabend stattgefunden...
...wieder mit SingStar...
...und ich hab alle an die Wand gesungen XD
Ein paar haben bis heute früh durchgemacht, und sahen auch dementsprechend aus.
Um das Haus herum, lagen ein paar Bäume, und einer mitten auf dem Parkplatz.. zum Glück haben die Autobestitzer gestern abend noch ihre Autos umgeparkt.

Da keine Züge mehr fuhren, wussten viele nich wie sie zurück kommen sollte. Ich wurde zum Glück noch von meiner Teamleiterin bis zum Dortmund Hauptbahnhof mitgenommen, und nun bin ich wieder im trauten Heim ^^

19.1.07 13:52


Noch drei Tage...

In drei Tagen habe ich die Hälfte von meinem freiwilligen sozialen Jahr hinter mich gebracht. Schon komisch, wie schnell die Zeit vergeht. Ich hätte ich nicht gedacht, dass sechs Monate so schnell rum sind.

Das waren dann ungefähr 924 Arbeitsstunden o.o
Davon mehr Frühdienste als Spätdienste. Naja...ein paar Tage muss man abziehen, weil ich da zum Seminar war. Und die waren meistens dann, wenn ich Spätdienst gehabt hätte o.o

Mal schaun, wie schnell die andere Hälfte rum geht. Wenn ich daran denke, dass ich im Juli (dem letzten FSJ-Monat) kaum arbeiten werde o.o Eine Woche Seminar an der Nordsee, und anschließend eine Woche Urlaub...
Naja... In den kommenden sechs Monaten habe ich insgesamt 26Urlaubstage. Da kann man ja schon fast sagen, dass es nur noch 5 Monate sind, in denen ich in der Klinik arbeiten werde o.o
Aber wer weiß..vielleicht werde ich ja irgendwann wieder in der Psychiatrie landen, dann jedoch mit einer Festanstellung. Schließlich bin ich gerne da, auch wenn die Frühdienstwochen schon sehr anstrengend sind.  

28.1.07 21:39





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung